Joss Whedon, der ja nicht nur, wie ich neulich schonmal erwähnte, Feminist ist, sondern auch Atheist, sagte bei seiner Rede zum Empfang des Outstanding Lifetime Achievement Award in Cultural Humanism im Frühjahr dieses Jahres:

„Faith in God means believing absolutely in something with no proof whatsoever. Faith in humanity means believing absolutely in something with a huge amount of proof to the contrary. We are the true believers.“

Außerdem sinnierte er darüber, dass es der Welt vielleicht ganz gut täte, wenn es mehrere Päpste gäbe, um der Monopolstellung etwas entgegen zu wirken. Dazu, so sein Vorschlag, könnte man je eine Casting-Show bei Fox einrichten: „Can you Pope?“ Ich fand das nett. Das müsste sich doch im deutschen Fernsehen gut verkaufen lassen. Schließlich sind wir ja schon alle ein bisschen Papst.